fbpx

Anti-Rape-Seminar

240

Minuten

Level: Normal
max. Teilnehmer
16
Trainer:

Personen jeden Geschlechts erfahren körperliche Gewalt und Übergriffe. Es gibt Personen die sich gegenüber einer körperlichen Auseinandersetzung und Übergriffen nicht gewachsen sehen. Ebenso gibt es Personen, die sehr gut in der Lage sind, sich körperlich zu verteidigen und über die dafür notwendige mentale und physische Stärke und Technik verfügen. Doch Frauen*werden deutlich häufiger zum Ziel von sexuellen Übergriffen und Belästigungen durch Männer.

Ein Training, dass Frauen* dabei unterstützen soll, sich gegen diese sexuellen Belästigungen und Übergriffe zu wehren und ihnen im Rahmen ihrer Möglichkeiten vorzubeugen, ist keine leichte Aufgabe. In unserer Rolle als Unternehmen und Ansprechpartner für Terrorabwehr, Personenschutz und mit unseren Trainingsangeboten in Krav Maga sind wir wiederholt von Frauen* darum gebeten worden, uns dieser Aufgabe zu stellen. Wir sind uns darüber im Klaren, dass ein solches Training mit der Reaktivierungtraumatischer Erfahrungen verknüpft sein kann und dass es mitunter als problematisch wahrgenommen wird, dass neben einer Frau auch ein Mann an der Leitung des Trainings beteiligt ist. Daher war die Beratung durch Frauen, die in diesem Zusammenhang arbeiten, von existentieller Bedeutung für die Vorbereitung.

Bei der Konzeption dieses Seminars ist uns durchaus bewusst, dass nicht Frauen oder andere Betroffene von sexueller Gewalt dafür verantwortlich sind, Übergriffe zu verhindern. Unser gesellschaftliches Ziel muss sein, dass sich vor allem Männer mit dem Thema sexueller Gewalt, Grenzen und dem Konsensprinzip auseinandersetzen. Doch bis wir dieses Ziel erreicht haben, gibt es Bedarf von Frauen*, sich gegen sexuelle Übergriffe und Belästigungen zu wehren.